Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Der Henkersteg Nürnberg

20 Okt

Autor: admin - Kategorie: Dienstleistungen

Wer schon eine Reise nach Nürnberg plant oder planen möchte, sollte den Henkersteg auf keinen Fall verpassen. Hat man also schon ein schönes Hotel Nürnberg ausgesucht und ein schönes Hotelzimmer Nürnberg gebucht, so sollte man den Henkersteg besuchen und besichtigen.

Finden tut man den Henkersteg am Henkertum in Nürnberg. Er verbindet die Lorenzer Altstadt mit einer Insel in der Pegnitz.
Errichtet wurde er im Jahr 1457 für Fußgänger an am südlichen Ausfluss des Flusses Pegnitz. Dabei erhielt er den Namen Henkersteg aufgrund des Henkerturms, in dem zu dieser Zeit der Henker lebte. Dieser Scharfrichter musste damals abseits der Stadt wohnen, da die ausgeübte Tätigkeit nicht gerade sonderlich angesehen war. Der Kontakt zu ihm wurde aus diesem Grund bis zur Aufklärung strikt vermieden, da man einen Ausschluss aus der Gemeinschaft der Christen fürchtete. Zu dieser Zeit war das Thema Henker ein sehr heikles Thema.

Im Jahr 1595 kam es durch extremes Hochwasser zu größeren Schäden an den verschiedenen Brücken der Pegnitz. Auch der Henkersteg erlitt einen Einsturz und kostet in diesem Jahr acht Menschen das Leben, da diese mit dem Steg mitgerissen wurden. Nach diesem Hochwasser wurden mehrere Staumauerbögen der Stadtbefestigung abgerissen und der Henkersteg ein ganzes Stück weiter westlich neu errichtet. Diesmal allerdings überdacht. Umgebaut und erneuert wurde der Henkerstieg insgesamt noch viermal in den folgenden Jahren bis 1776. Musste jedoch im Jahr 1954 nach einem Kriegsschaden komplett rekonstruiert werden. Eine Station der Historischen Meile Nürnbergs war er im Jahre 2000 anlässlich des 950. Jubiläums der Stadt. Sehr zuempfehlen ist es Hotelzimmer in Nürnberg vorher zubuchen, so sparrt man viel Geld und nerven.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top