Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Die Finanzprodukte der Basisrente (Rürup-Rente)

26 Mai

Autor: admin - Kategorie: Versicherungen

Die Basis-Rente als staatlich geförderte, private Altersvorsorge (sogenannte Rürup-Rente) wird in Form verschiedener Produkte angeboten. Dies sind eine klassische Rentenversicherung, Rürup-Fondspolicen mit und ohne Garantie, sowie ein Rürup-Fondssparplan. Der Rentensparer hat durch das Spektrum der Produkte für eine staatlich geförderte Basis-Rente eine ähnlich breite Auswahl wie für alle sonstigen Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge.

Die Produkte der Basis-Rente

Die private Altersvorsorge per Basis-Rente muss bestimmte Bedingungen (Zertifizierungen und Ähnliches) erfüllen, damit sie als förderwürdig anerkannt wird. Staatlich gefördert werden, sofern alle Bedingungen für die Basis-Rente erfüllt sind:Die Rürup-Rentenversicherung: Sie funktioniert wie eine klassische Rentenversicherung, die Auszahlung erfolgt mit mäßiger Rendite, aber im Prinzip ist diese Anlageform risikofrei. Der Gesetzgeber legt eine Mindestverzinsung fest (2012: 1,75 %), darüber hinaus versuchen die Anbieter aber, eine etwas höhere Rendite zu erwirtschaften. Durch den Mindestzins garantieren die Anbieter schon bei Abschluss eine monatliche Mindestrente, die allenfalls leicht übertroffen werden könnte. Es gibt für die klassische Basis-Rente verschiedene Auszahlungsstrategien, beispielsweise der privaten Altersvorsorge per dynamischer Gewinnrente (steigende Rente) oder als teildynamische, beziehungsweise konstante Basis-Rente.Die Rürup-Fondspolice mit Garantie: Die Produkte der staatlich geförderten Altersvorsorge per Fondssparen bieten durchweg eine höhere Chance auf Rendite, sind allerdings mit unterschiedlichen Risiken behaftet. Die Fondspolice mit Garantie koppelt eine klassische Rentenversicherung mit Investmentfonds. Zunächst wird das Geld in Fonds angelegt, bei Rentenbeginn wandelt der Anbieter das Kapital in die klassische Rentenversicherung um. Die Garantie bezieht sich auf eine Mindestauszahlung, bei der Einzahlung kann der Sparer zwischen verschiedenen Anlagestrategien wählen. Die Rendite kann höher ausfallen als bei der klassischen Rentenversicherung, exorbitante Steigerungen sind aufgrund der Garantie allerdings nicht zu erwarten.Rürup-Fondspolice ohne Garantie: Hier sind tatsächlich hohe Renditen möglich, es ist im Gegenzug aber auch etwas Risikobereitschaft gefragt. Die Beiträge werden wiederum in Investmentfonds angelegt, über deren Risiko der Anleger frei entscheiden kann. Er hat die Wahl zwischen Aktien-, Geldmarkt-, Renten- oder Immobilienfonds, die teilweise Schwankungen unterliegen und auch eine negative Performance ausweisen können. Das bedeutet, bei Rentenbeginn wären auch Verluste auf das eingezahlte Kapital möglich. Die Anbieter begrenzen diese Verluste jedoch gewöhnlich auf etwa 80 % der Einzahlungen.Rürup-Fondssparplan: Hierbei wird mit der Chance auf gute Rendite ein gewisser Teil der eingezahlten Beiträge garantiert, für den Rest werden wiederum Höchststände (Mindestsummen) abgesichert. Der Fondssparplan stellt einen Mittelweg zwischen Fondspolice mit und ohne Garantie beziehungsweise klassischer Rentenversicherung dar. Einen Teil der Beiträge investiert der Anbieter in festverzinsliche Anlagen, andere Teile in Aktienfonds oder Einzelaktien, um die Performance zu verbessern. Das Risiko hierbei wird begrenzt.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top