Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Internet über Satellit ist nachteilig: Long Term Evolution besser

15 Jul

Autor: admin - Kategorie: Internet

Zunächst: Was ist LTE? LTE ist die Abkürzung für Long Term Evolution, welches auch als 4G-Netz bezeichnet wird. Das heißt soviel wie eine Fortentwicklung über diverse Technologien. Long Term Evolution wird oftmals als 4G, also als Nachfolger von UMTS (also das 3G-Netz) bezeichnet.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz, werden im Augenblick Raten von bis zu 100 mbit pro Sekunde angeboten. Dies ist wahrhaft eine beträchtliche Weiterentwicklung, falls man sich anschaut, dass beim Satelliteninternet oder gewöhnlichen Breitbandinternet auf dem Markt in Europa, nur Downloadraten zwischen 30 und 100 Mbit (Maximum) zur Verfügung gestellt werden. Beim Test in Wien, wurden tatsächlich in einem Wohnviertel eine Top-Geschwindigkeit von 13 megaBit Download geschafft. Das war bisher eines der schnellsten Test-Resultate, welche man in Österreich erreicht hat. Auch in Zukunft wird LTE-Internet in vielen Städten ausgebaut.

Negativ bei Long Term Evolution ist, dass Tarife, welche abgeschlossen werden, wieder und wieder an eine Volumen-Grenze gebunden sind. Zusätzlich gibt es aktuell noch nur einige Hardware-Geräte, die zusätzlich wirklich LTE ausnutzen. Ein LTE-Tarif kostet samt Gerät so mehrere Hundert EUR. Wenn man dies mit DSL-Angeboten vergleicht (siehe hier auf Internet-DSL-Tarife.de), so ist der Kostenaspekt schon groß. Ein Vorteil wiederum ist, dass man mobil ist und das Netz höher als bei Digital Subscruber Line ist. Im Augenblick ist Long Term Evolution aber allerdings erst in der Anfangsphase. Die 3 Mobilfunkanbieter legen nun allen Wert darauf, unter anderem abgelegenen Orten mit schnellem und mobilem LTE-Internet zu versorgen.

Zum Abschluss etwas zum Satelliten-Internet

Internet über Satelliten ist im Gegensatz zum mobilen globalen Netz an nahezu allen Regionen weltweit vorhanden. Der Nachteil dabei ist, dass es für den privaten Anwender immens kostenintensiv ist. Wenn jemand z. B. mit dem Wohnmobil unterwegs ist oder beruflich im Rahmen einer Forschungsarbeit, sind Sie vom Internet abhängig. Hier ist Internet via Satellit genau das Richtige. Sie müssen wie auch bei DSL, oder einem mobilen Zugang, monatl. Beiträge, wie auch einmalige Bereitstellungsgebühren, bezahlen. In der Tat werden in diesem Fall die Neukunden häufig mit verführerischen Angeboten angezogen, beachten jedoch die Kosten hierbei in keiner Weise. Derart können Primärkosten, beziehungsweise die Installation und die Konfiguration mehr wie 100 Euro betragen. Je nach Provider sind verschiedene Downloadraten verfügbar. Als Businesskunde werden Sie sicher bessere Downloadraten bekommen als ein Privatanwender. Satelliten-Internet ist überall im Angebot und verführt mit guten Transferraten. Im Gegenteil zu Long Term Evolution ist es immerhin und bei der Installation teurer.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top