Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Plexiglas in der Kunst

01 Nov

Autor: martinguenther - Kategorie: Kunst & Kultur

Polymethylmethacrylat (PMMA) ist seit 1933 bekannt geworden unter dem Handelsnamen Plexiglas. Seither hat es sehr vielfältige Anwendung gefunden, u. a. in Automobilindustrie und Maschinenbau, in der Medizin, im Haushalt. Kunst aus Plexiglas ist dagegen seltener anzutreffen.

Acrylglas, wie der Kunststoff auch genannt wird, dient nicht nur als moderne Bildverglasung, die UV-Licht perfekt blockt. Es ist seltener auch selbst Kunstwerkstoff und Schmuckmaterial. In jüngerer Zeit fällt es etwa in gedehnten Ohrlöchern als Plug auf. Als Kunstwerkstoff ist Plexiglas aufgrund seiner Eigenschaften vielseitig verwendbar.

Der thermoplastische Kunststoff ist bei Temperaturen über 100° C reversibel verformbar und lässt sich sehr gut bearbeiten. Es lässt sich mit Lasern oder Sägen schneiden, gravieren, kleben und schweißen. Es ist besser lichtdurchlässig als Mineralglas und kratzfester als andere Thermoplaste. Zudem lässt es sich einfärben und ist witterungs- und alterungsbeständig.

Trotz dieser Materialvorzüge wird in der bildenden Kunst mit Acrylglas nicht so häufig gearbeitet wie mit anderen Materialien. Für skulpturale Arbeiten werden eher Stein, Holz, Metalle oder Ton benutzt. Bisher scheint der Kunststoff hauptsächlich als Dekorationsmaterial, etwa für Inneneinrichtungen oder für Modeschmuck verwendet zu werden.

Es lassen sich nur wenige bekannte Ausnahmen finden: Der französisch-US-amerikanische Objektkünstler Arman packte Ansammlungen von funktionsgleichen Gegenständen in Objektkästen aus Plexiglas. Als Untergrund für ihre Malereien nutzt die österreichische Künstlerin Anna Wiesinger Acrylglas. Der Wechsel aus Farbschicht und der Transparenz des Kunststoffs schafft interessante Effekte.

Seine hervorragende Lichtdurchlässigkeit und Stabilität scheinen die Eigenschaften zu sein, die in der bildenden Kunst bevorzugt genutzt werden. Ein Kastenobjekt aus Plexiglas ist bruchsicherer als eines aus Mineralglas. Als Kunsthandwerk beliebt sind auch Lasergravuren, die relativ einfach herzustellen sind. Entsprechend häufig wird das Material als Untergrund für Beschilderungen, Beschriftungen und in der Werbeindustrie eingesetzt.

Künstlerisch ist das Potential von Plexiglas noch lange nicht ausgeschöpft. Es kann in viele verschiedene Formen gebracht werden, aber diese Eigenschaft wird im Moment hauptsächlich für die industrielle Fertigung von Bauteilen für Technik und Design genutzt. Möglicherweise ist dies ein Grund für die seltener künstlerisch motivierte Bearbeitung. Die Anschaffung von entsprechenden Werkzeugen und auch des Werkstoffs selbst dürfte sich hauptsächlich in der Massenfertigung als kostengünstig erweisen.

Author martinguenther

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top