Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Zahnzusatzversicherung – Testsiegertarife im Vergleich

26 Nov

Autor: admin - Kategorie: Versicherungen

Von den rund 350 am deutschen Markt erhältlichen Zahnversicherungen verdienen nur wenige Tarife das Prädikat „sehr gut“. Nimmt man als Grundlage der Bewertung beispielsweise den Zahnzusatzversicherung Vergleich der Stiftung Warentest, so wurden dort nur 3 Zahnzusatzversicherungen mit der besten Note bewertet.

Ganz voran gewann in diesem umfangreichen Zahnzusatzversicherung Vergleich die Central Prodent Zahnzusatzversicherung. Als Hauptkriterium, um in diesem Vergleich zu punkten wurde der Erstattungsprozentsatz bezogen auf den Rechnungsbetrag gewählt, der bei einer hochwertigen Zahnersatzbehandlung von der jeweiligen Zahnversicherung erstattet wird.

Dieser beträgt beispielsweise bei der Central Prodent Zahnversicherung stolze 90%. Auf dem 2. Platz dieses Zahnzusatzversicherung Vergleich landete die CSS Zahnzusatzversicherung zusammen mit der Barmenia ZG Zahnversicherung, beide Tarife wussten mit einer Bewertung von 1,3 zu überzeugen.

Nicht erwähnt wurde hingegen in diesem Zahnzusatzversicherung Vergleich, dass die CSS Zahnzusatzversicherung im Gegensatz zur Central Prodent auch für Zahnbehandlungen leistet und beispielsweise die Kosten einer professionellen Zahnreinigung übernimmt.

Des Weiteren erstattet die CSS Zahnzusatzversicherung ebenso wie die Central Prodent 90% des Rechnungbetrages für Implantate und Inlays, wenn ein vollständig geführtes Kassenbonusheft vorliegt. Derartige Extras wurden im Zahnzusatzversicherung Vergleich leider nicht mitbewertet, andernfalls sähe die Endbewertung etwas anders aus.

So oder so ist die Central Prodent jedoch ein gerechter Sieger im Zahnzusatzversicherung Vergleich, wenn gleich die langen Summenbegrenzungen innerhalb der ersten 6 Jahre für den Verbraucher etwas ärgerlich anmuten. Doch gerade diese Summenbegrenzungen sorgen dafür, dass die Beiträge einer Zahnzusatzversicherung langfristig stabil bleiben und nicht nahezu jährlich wie bei der Barmenia ZG angepasst werden müssen.

Denn letztendlich sollte eine Zahnversicherung zwar nach der Leistung, wohl aber auch nach der langfristigen Bezahlbarkeit bewertet werden und da muss es spezielle Steuerungsmöglichkeiten für den Versicherer geben, um diese zu zu gewährleisten. Ein Mittel sind eben diese anfänglichen Summenbegrenzungen.

Zwar ist es schön, wenn Behandlungen wie die professionelle Zahnreinigung erstattet werden, doch ist es nicht notwendig solche Kosten extra zu versichern, da sie finanziell gesehen wenig bedrohlich sind. Anders sieht es bei kostenintensiven Zahnersatzmaßnahmen, die bis zu 25.000 Euro kosten können. Für solche Fälle sollte eine Zahnzusatzversicherung geeignet sein. Und das ist die Central Prodent auf jeden Fall, zumindest nach 6 Jahren oder bei Unfällen, bei denen die Summenbegrenzungen selbstverständlich sofort entfallen.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top