Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Der zuverlässige Internetanschluß

20 Jun

Autor: admin - Kategorie: Internet

Ein schneller und stabiler Internetzugang ist heutzutage die Basis der Kommunikation. Dies betrifft Privathaushalte, die über ihren Internetanschluß nicht bloß surfen und E-Mails austauschen sondern in vielen Fällen mittlerweile auch fernsehen oder telefonieren. Aber auch im gewerblichen Bereich stellt der Internetzugang eine elementare Schnittstelle zum Austausch mit Kunden, Partner und Lieferanten dar. Und sogar die unternehmensinterne Vernetzung, nämlich über den einzelnen Standort hinaus im Firmenverbund, findet über das Datennetz statt. Eine Standleitung bildet im Business Bereich eine zentrale Grundlage für den Unternehmensbetrieb. Ob Vertrieb, Produktion, Logistik, Personal oder Kundenbetreuung, kein Unternehmensbereich ist mittlerweile ohne den Zugriff auf das Internet denkbar.
Um so schlimmer, wenn in einzelnen Regionen in Deutschland das Internet nicht in der geforderten Qualität vorhanden ist. Etwa weil die dringend benötigten Bandbreiten gar nicht erhältlich sind und ein Unternehmen sich mit einer geringen Datenrate zufriedengeben muß. Oder weil eine instabile Leitung zu häufigen Verbindungsabbrüchen führt und so ein Arbeiten praktisch unmöglich macht. Unter dieser Situation leiden noch immer erstaunlich viele Firmen in Deutschland, was verwunderlich ist, da es für eine solche Not keine wirkliche technische Grundlage gibt. Abgesehen von dem DSL-Netz, das bundesweit lediglich in Teilbereichen verfügbar ist und selbst dort auch nur in unterschiedlichen Qualitäten nutzbar, gibt es nämlich an jedem beliebigen potenziellen Firmenstandort ausreichend Infrastruktur bzw. die Möglichkeit, diese mit angemessenem Aufwand bereitzustellen.
Auf der Basis von Kupferadern oder Glasfasern lassen sich von darauf spezialisierten Business Providern deutschlandweit Standleitungen mit beliebigen garantierten Bandbreiten realisieren. 10Mbit/s ebenso wie 100Mbit/s oder Anbindungen im Gigabit-Bereich. Da Kupferadern in den meisten Fällen bereits vor Ort verfügbar sind (genutzt werden sie beispielsweise auch für die Standortanbindung mit analoger und ISDN-Telefonie), fallen die Erschließungskosten entsprechend gering aus. Aber auch die Anbindung mittels einer Glasfaser ist heutzutage dank moderner Verfahren kein allzu großer Aufwand mehr. Im Ergebnis verfügt der Kunde über ein hochperformante Internetanbindung auf professionellem Niveau, auf deren Grundlage sich ein kommerzieller Betrieb aufbauen läßt. Dies beweisen die vielen mittelständischen Unternehmen und Konzerne, die auf Basis ihrer Vernetzung genau dies erfolgreich umsetzen.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top