Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Fondues sind perfekte Gesellschaftsgerichte!

30 Jan

Autor: admin - Kategorie: Essen & Trinken

Für Feiertagsessen und große Gesellschaften eignen sich Fondues hervorragend

Fondues sind optimale Festtagsessen, vor allen Dingen dann, wenn man eine größere Gesellschaft bewirten soll. Warum sind Fondues so hervorragende Gesellschaftsessen und wie werden sie zubereitet? Was ist ein Fondue überhaupt im engeren Sinne und welche Möglichkeiten ein Fondue zuzubereiten gibt es eigentlich? All diese Fragen rund um die unterschiedlichen Fondues sollen im Folgenden behandelt und beantwortet werden. Unter dem Begriff Fondue versteht man im ursprünglichen Sinne eine Mahlzeit, bei der etwas geschmolzen wird. Als erstes Fonduegericht gab es das Käsefondue, bei dem Käse in einem Keramiktopf eingeschmolzen wird und man danach Brot- oder Kartoffelstückchen in die Käsemasse eintunkt. Mittlerweile wird allerdings alles als Fondue bezeichnet, wobei man Lebensmittelstücken in etwas Geschmolzenes eintaucht. Es gibt also sehr viele unterschiedliche Fondues und welche das im einzelnen sind, das wird im Folgenden gezeigt. Hier soll zunächst noch einmal kurz das Käsefondue erklärt werden, ist es doch die Mutter aller Fondues. Dazu muss man nicht nur den Käse in einem Keramiktopf über einem Rechaud einschmelzen, man muss den Käse auch mit Salz, Pfeffer und Weißwein abschmecken. Dazu kann man auch unterschiedliche Spirituosen verwenden, was natürlich auch immer vom Geschmack der Käsesorte abhängig gemacht werden sollte.

Neben dem klassischen Käsefondue hat vor allen Dingen das Fleischfondue einen hohen Bekanntheitsgrad. Dabei wird eine Menge Fett in einem metallenen Topf eingeschmolzen und zum Kochen gebracht. In dieses flüssige und kochende Fett taucht man nun an langen Gabeln aufgespießte Fleischstücke ein. Dazu können natürlich sämtliche Sorten Fleisch verwendet werden, ganz nach dem individuellen Geschmack. Auch Fisch kann man in dieser Variation des Fondues zubereiten. Beim Weinfondue ersetzt man das kochende Fett durch kochenden Rotwein, in welchem man dann die Fleischstücke zubereitet. Eine ganz andere Art des Fondues ist sicherlich das Schokoladenfondue, denn dabei werden flüssige Schokolade und Früchte verwendet. Kein Fondue ist also wie das andere und jeder Teilnehmer kann sein Gericht individuell gestalten, was das Fondue zu einem so guten Gesellschaftsessen macht. Bei Fondues bekommt jeder das, was einem auch schmeckt.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top