Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Hinterbliebenenschutz mit der Risikolebensversicherung

26 Mai

Autor: admin - Kategorie: Versicherungen

Eine Risikolebensversicherung ist eine der beiden prominentesten Arten einer Lebensversicherung als Risikoschutz macht für jedermann Sinn, der Kinder hat und so für einen Hinterbliebenenschutz sorgen muss.Der Hinterbliebenenschutz über eine reine Absicherung auf den Todesfall erklärt sich als Notwendigkeit schon bei den Kosten, die für die Beerdigung und die Regelung der Nachlassangelegenheiten anfallen. Hier sollte man damit rechnen, dass im Todesfall allein hierfür mindestens 2.000 bis 3.000 € aufgewendet werden müssen.Und die Beiträge zur Krankenversicherung sind nicht mehr mit Zuschüssen für den Todesfall verbunden.

Was bietet eine private Risikolebensversicherung?

Eine private Risikolebensversicherung sichert nur einen einzigen Schadensfall ab: den Tod der versicherten Person. Die Leistungen werden allerdings nur erbracht, wenn der Todesfall keine Folge eines Suizids ist. Eine Kapitalbildung als zweite Schiene beim Hinterbliebenenschutz erfolgt bei der Risikolebensversicherung nicht.Die RLV, wie dieses Produkt in der Branche verkürzt bezeichnet wird, kann als Einzelvertrag beantragt oder in andere Policen inkludiert werden. Die zweite Variante erweist sich im Hinblick auf die Beiträge meistens als günstiger. Der Hinterbliebenenschutz über eine Risikolebensversicherung bietet sich in Kombination mit einer Unfallversicherung an, oder kann genauso gut in eine private Berufsunfähigkeitsversicherung mit integriert werden.

Weitere Vorteile der Risikolebensversicherung

Die Beiträge zur Absicherung nur auf den Todesfall sind sehr moderat. Hat man Vorerkrankungen, wird man oft beim Hinterbliebenenschutz per Risikolebensversicherung mit sogenannten Risikozuschlägen auf die Beiträge belegt.Die günstigste Wahl ist hier die Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung. Bei der Zusammenlegung mit anderen Arten von Versicherungen besteht hier jedoch das kleine Manko, dass der Todesfallschutz erst mit einer zeitlichen Verzögerung einsetzen kann.Die Beiträge für eine Risikolebensversicherung lohnen sich gleichfalls, wenn man eine Absicherung für ein Darlehen, beispielsweise zur Immobilienfinanzierung, benötigt. Die Kosten dafür sind deutlich günstiger als für die ‚Alternative Restschuldversicherung‘. Jedoch muss man bedenken, dass eine Risikolebensversicherung für den Schutz der Hinterbliebenen gegen Forderungen aus Krediten keinen so weitreichenden Deckungsumfang wie die herkömmliche Restschuldversicherung hat.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top