Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

HSDPA bringt Geschwindigkeit aufs Smartphone

30 Jul

Autor: admin - Kategorie: Handy

Aufgrund der stetigen technischen Weiterentwicklung werden Mobiltelefone immer komplexer und bieten ständig neue Funktionen, die bisher nicht dagewesen sind. Waren Handys früher nur zur Telefonie gedacht, ersetzen sie heute Kamera, Radio und MP3-Player und kombinieren den Leistungsumfang der einzelnen Produkte in nur einem Gerät. In modernen Zeiten wird das Handy auch immer mehr zum Surfen im Internet verwendet. Schnell und unkompliziert von unterwegs aus E-Mails abrufen oder zu Webseiten navigieren? Mit einem modernen Smartphone kein Problem. Damit dem Surfvergnügen nichts im Wege steht, wurde deutlich an der Performance-Schraube gedreht und die Leistung der Smartphones optimiert. HSDPA nennt sich die neue Technik, die das Handy in ein Highspeed-Produkt verwandelt. HSDPA im Smartphone macht das Handy zu einem mobilen Gerät, das sich in Sachen Internetgeschwindigkeit mit einem herkömmlichen DSL-Anschluss, wie man ihn vom Festnetz kennt, messen kann. Doch was ist das Besondere an einem HSDPA Smartphone? HSDPA steht als Abkürzung für High Speed Downlink Packt Access und stellt ein Übertragungsverfahren des UMTS-Standards dar. In Deutschland wird dieses Verfahren von allen vier Netzbetreibern – Vodafone, T-Mobile, E-Plus und O2 – unterstützt und angeboten. Ein HSDPA Smartphone erreicht eine maximale Datenrate von 3,6 bis 7,2 Mbit/s im Downstream und bietet damit ein völlig neues Surfgefühl. Da Smartphones in der heutigen Zeit immer mehr zur mobilen Internetanwendung genutzt werden, hat HSDPA sich gerade in diesem Bereich stark etabliert. Der schnelle UMTS-Dienst bietet Handynutzern eine Vielzahl von Vorteilen, denn der Download erfolgt wesentlich schneller als über den herkömmlichen GPRS-Dienst. Neben HSDPA steht auch HSUPA zur Verfügung. Als Gegenstück zu HSDPA ermöglich dieses Verfahren einen schnelleren Upload und damit auch einen schnelleren Datenversand. So lassen sich beispielsweise E-Mails mit größeren Anhängen schnell und leicht direkt vom Handy aus verschicken. Auch wenn es darum geht, eine größere Datenmenge an einen Server zu übertragen, ist dies mit HSUPA schnell möglich. Mit HSUPA wird die Geschwindigkeit von 64 kbit/s auf 2 Mbit/s erhöht.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top