Artikelverzeichnis
allgemeines, deutschsprachiges Artikelverzeichnis

Skat und MauMau

06 Nov

Autor: admin - Kategorie: Internet

Das Skat Spiel wird in Deutschland immer beliebter. Skat erfreut sich in der Bevölkerung einer sehr großen Popularität. Ähnlich ist das mit dem Spiel MauMau. Schließlich ähneln sich Skat und MauMau auf eine gewisse Art und Weise. Denn beim MauMau muss man auch die Farbe bedienen, die auf dem Ablege-Stapel oben liegt. Und beim Skat ist es ebenso, dass derjenige, der mit dem Karten Ablegen dran ist, die Farbe bedienen muss, die zuvor aufgespielt worden ist. Auch wenn MauMau und Skat auch von der Reihenfolge der Kartenwerte sehr ähnlich sind, ist Skat natürlich viel komplexer.

So besteht Skat nicht nur aus dem eigentlichen Spiel, sondern auch aus dem Reizen. Das Reizen findet auf ähnliche Art und Weise wie eine Versteigerung statt. Ein Spieler wird dann zum alleinigen Spieler, also zum Solisten, wenn er seinen Mitspielern beim Reizen die höchsten Spielwerte anbietet. Dann entscheidet der Solist auch, welches Spiel er spielen möchte. So tritt er als Alleinspieler gegen die beiden anderen Gegenspieler an und muss bei der Spielwahl im Auge haben, dass sein Reizgebot, mit dem er das Reizen als Sieger verlassen hat, vom Spielwert übertroffen wird beziehungsweise Spielwert und Reizgebot müssen mindestens identisch sein. So ist das Reizen schließlich auch mit einem gewissen Risiko behaftet, da die Spielmöglichkeiten umso weiter verringert werden, je höher man reizt.

Das Skat Spiel wird auch als Stichspiel bezeichnet. Und zwar deshalb, weil ein Spieler zuerst immer eine Karte offen auf dem Tisch legt, während die beiden Gegenspieler eine andere Karte hinzulegen (unter der Berücksichtigung der zuerst gespielten Karte/bekennen bzw. bedienen). Derjenige, der dann den Stich gewinnt, bekommt diese Karten und spielt zum nächsten Stich auf.

Author admin

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top